Patrick Baz

Patrick Baz

Patrick Baz ist ein französisch-libanesischer Fotojournalist, der 1963 in Beirut geboren wurde. Als 1975 der Krieg ausbrach war er 12 Jahre alt. Da er nicht weit entfernt der Demarkationslinie, die die christliche und muslimische Zone trennte, wohnte, war er schon in so jungen Jahren angeregt fotografisch festzuhalten, was in seinem Umfeld passierte. Der Libanon war seine Schule. 1989 schloss sich Baz der Agence France-Presse (AFP) als Chef-Fotograf für Israel und die Palästinensischen Gebiete, berichtete er über die erste Intifada in Gaza und West Bank, den ersten Golf Krieg 1990 und danach über  Konflikte in Kurdistan, Somalia und Bosnien. Mittlerweile ist Baz Manager des Fotoressorts für den Mittleren Osten und Nordafrika, arbeitet aber weiterhin in Krisengebieten, zuletzt 2002 und 2003 als Leiter des AFP Büros in Bagdad.

Der preisgekrönte Photograph Baz, war 2009 Teil der World Press Foto Jury und 2012 entschied er mit über die Gewinner des Bayeux Calvados Awards für Kriegs-Berichterstatter.

Baz ist ebenfalls der Autor des Buches: “Don’t Take My Picture Iraqis Don’t Cry” – ein Fototagebuch das Bilder des Irakkrieges mit Tagebucheinträgen verknüpft.

Weitersagen:
Facebook Twitter Plusone Email