Barney McMonagle

Barney McMonagle

Barney McMonagle begann mit der Fotografie 1968, als er 24 Jahre alt war und sich die Situation in Nordirland so radikal zu verändern begann. Er hatte das Gefühl, dass das Geschehen dokumentiert werden musste, und nahm zwischen November 1968 und Spätsommer 1971 mehr als 1000 Schwarz-weiß-Fotografien auf. Im Rückblick waren die Geschehnisse zu jener Zeit für ihn eher mit Aufregung als mit Gefahr verbunden. Wie die meisten Beteiligten hatte er nie damit gerechnet, dass die Ereignisse in Tod und Zerstörung münden würden und dass sie sich 30 Jahre später in ähnlicher Form in der Stadt wiederholen würden. Die wahre Gefahr suchte ihn im Spätsommer 1971 heim, als er während einer Störung in der William Street fotografierte und ihn ein Soldat, der seine Kamera vermutlich für eine Waffe gehalten hatte, ihn mit einem Schuss nur um Zentimeter verfehlte. McMonagle hat nie wieder ein Foto eines Aufstandes aufgenommen.

Weitersagen:
Facebook Twitter Plusone Email