Time in Turkey

© Paolo Pellegrin

Über das Projekt: die Türkei au seiner globalen Perspektive.
Bildredakteur der Zaman Daily: Selahattin Sevi

Es ist Zeit die Türkei aus einer globalen Perspektive zu betrachten.

Deshalb lud die Zaman Daily für das Projekt “Türkiye’de Zaman”/Time in Turkey 25 weltbekannte Fotografen und Fotografinnen dazu ein, aus ihrer ganz eigenen Sichtweise einzigartige Geschichten über das Leben und die Probleme in der Türkei zu erzählen.

Meister der Fotografie wie Christopher Morris, Ed Kashi, Steve McCurry, Paolo Pellegrin, Vanessa Winship, Antony Suau, Kathry Cook und viele andere präsentieren nun Bilder, die so vorher noch nie gesehen wurden. Das Ziel war es anstatt von Klischees, neue Gesichter der Türkei zu porträtieren und dies aus einem nicht orientalen Standpunkt heraus.

Der Fokus lag dabei auf reellen Thematiken wie dem ökonomischen Wachstum der Türkei, ihren urbanen Veränderungen und der damit verbundenen urbanen Migration, sowie auf ihrer Industrie und der jungen Bevölkerung.

Das Projekt wurde während des gesamten Jahres von offenen Workshops begleitet. Jeder der eingeladenen Fotografen und Fotografinnen wurde von einem Fotojournalist oder einer Fotojournalistin der Zaman Daily begleitet, die ihnen nicht nur assistierend zur Seite standen, sondern ihnen auch halfen durch Kontakte tiefer in ihr Thema einzudringen.

Das “Türkiye’de Zaman”/Time in Turkey Projekt ist ein wichtiger Beitrag, um der türkischen Dokumentarfotografie dabei zu helfen internationale Standards zu erreichen und als wichtiger Wirtschaftsfaktor betrachtet zu werden.

Bisher war die Ausstellung in 10 verschiedenen Städten in der Türkei und auch in vielen anderen europäischen Städten wie London, Wien, Thessaloniki und zuletzt im europäischen Parlament in Brüssel zu sehen.

Weitersagen:
Facebook Twitter Plusone Email