Ein komplexes Netzwerk verbindet uns

© Ami Vitale

Das war die erste Gelegenheit für mich einen Teil von Anatolien zu besuchen. Ich war darüber aufgeregt die Möglichkeit dazu bekommen zu haben die andere Seite von diesem wunderschönen Land kennenzulernen. Obwohl ich die Gelegenheit hatte als ein Fotograf viele Plätze zu besuchen, hat die Türkei einen besonderen Wert in meinem Herzen. Als ob es eine Verbindung zwischen uns gäbe. Jedes mal wenn ich herkomme, verliebe ich mich noch mehr in dieses Land. Der Grund dafür ist nicht die atemberaubende Schönheit der Türkei oder die Diversität im Sinne der Kultur und Landschaft. Es geht um die Menschen, deren Mentalität und was sie mir beigebracht haben. Jedes mal wenn ich die Türkei verlasse, fühle ich den Effekt und die Belastung der Dinge, die ich erlebt habe.

Auf meinen Fotos versuche ich mich auf die Elemente zu fokussieren, die uns miteinander verbinden. Wir alle haben auf eine komplizierte Weise eine Verbindung zueinander ob wir es glauben oder nicht. Der Zauber der Welt ist der; wir haben mehr gemeinsam als wir es denken. Als ein Geschichtenerzähler glaube ich, dass die Kunst der Fotografie nicht nur die Schönheit des Bildes ins Vorbild zu bringen, sondern auch eine Geschichte dazu zu erzählen. In Kappadokien habe ich ein Continuum gefunden, das die Vergangenheit und die Zukunft miteinander verbindet.

Meiner Meinung nach denken viele Menschen, dass ein seinem Job gewidmeter Fotograf derjenige ist, der Fotos von exotischen und schönen Orten macht. Es genügt aber nicht nur herumzureisen und ein paar schöne Fotos zu erstellen, man muss tiefer in die Sache hineingehen können und etwas originelles und unerwartetes zeigen können, etwas, dass die Leute belehrt und überrascht. Ich glaube damit man dieses schafft, braucht man Geduld, Zeit und Verständnis.

Kappadokien ist seit langer Zeit ein Ort, der mich fasziniert. Obwohl dieser als ein touristischer Ort bekannt ist, war das nicht die Schwierigkeit für mich, die richtige Problematik war, dass ich nur für eine kurze Zeit dort bleiben konnte und etwas einzigartiges kreiren wollte. Ich habe die Dinge gesucht, die die tradionelle Kultur repräsentieren. Ich wollte die Dinge herausbringen, die uns als Menschen miteinander verbinden. Schlussendlich konnte ich nur oberflächlich arbeiten. Ich hoffe, dass ich irgendwann mal wieder die Gelegenheit habe hinzufahren und etwas offenbaren kann.

Weitersagen:
Facebook Twitter Plusone Email