Broken Lights

@1995 Emmanuel Ortiz.
A Bosniak soldier cries after arriving to his home village, 3 years early he had hid in the forest and watched his family and the rest of the village executed by Bosnian Serb forces.

Ein bosnischer Soldat weint bei der Rückkehr in sein Heimatdorf. Drei Jahre zuvor hatte er sich im Wald versteckt und mitansehen müssen, wie seine Familie und der Rest des Dorfes durch Streitkräfte der Vojska Republike Srpske exekutiert wurden. ©1995 Emmanuel Ortiz

„Broken Lights“ ist eine Reise. Eine Reise durch die Kriege, die die Staaten, die Gemeinschaften und die Menschen des ehemaligen Jugoslawien zerbrochen haben. Die Reise von Emmanuel Ortiz nimmt ihren Anfang in Kroatien wo im östlichen Slawonien die Front verläuft. Er sucht das belagerte Dubrovnik auf. Später bricht der Krieg in Bosnien aus. Ortiz dokumentiert das Leben der Zivilisten und der Kämpfer mit ihrem Elend und ihren Verlusten in Mostar, Bihaæ and der Hauptstadt Sarajevo. Seine Reise führt ihn weiter in den Kosovo und die angrenzenden Länder, in denen hundertausende Kosovo-Albaner Schutz vor den serbischen Sicherheitskräften suchen.

“Broken Lights” ist der kroatische Teil der gemeinsamen Ausstellung “Beyond the Walls” in dem transnationalen EU Kultur-Austauschprojekt “OPEN THE SHUTTERS“.

www.warphotoltd.com

war_photo_neu  EU Kulturprogramm

 

 

Gefördert mit Mitteln des EU-Kultur-Programms

 

Weitersagen:
Facebook Twitter Plusone Email