Black.Light Projekt

BLP_Mein-Traum-war_RZ_Seite-4
Reality by merging words, photographs, and drawings…

Zehn Jahre dokumentierten der portugiesische Journalist Pedro Rosa Mendes und der deutsche Fotograf Wolf Böwig die Westafrican Wars. Die dabei entstandenen Reportagen wurden weltweit in führenden Magazinen veröffentlicht. Nun entwickeln Zeichner und Illustratoren unter dem Oberthema „The Charles-Taylor-Wars“ eine Crossover-Version der Reportage, die Text, Foto und Illustration miteinander verschmelzt.

Unter dem Oberthema „The Charles-Taylor-Wars“ entwickeln Zeichner und Illustratoren der internationalen Comic- und Graphic-Art-Szene eine Crossover-Version der Reportage, die Text, Foto und Illustration miteinander verschmelzt. In mehreren öffentlichkeitswirksamen Workshops mit Zeichnern, Fotograf, Autor und Zeitzeugen aus Westafrika entstehen die Fragmente für fünfzehn Geschichten dieser Form der grafischen Reportage. Durch die Zusammenarbeit von Künstlern und Publizisten aus sechs Ländern und Zeitzeugen aus Westafrika initiiert Black.Light Projekt einen transkontinentalen Dialog, mit dem Synergien geschaffen werden, die weit über das hinausgehen, was gängige Kriegsberichterstattung zu leisten vermag.

Nach der Erstvorstellung beim Browse fotofestival 2012 kommt BLP 2013 mit einer Außen-Ausstellung des work-in-progress Projektes erneut zum Festival.
Projekt-Initiator Wolf Böwig wird am Freitag, 14. Juni i.R. eines Panels zu neuen Multimedia-Reportage-Formaten für Fotografen mit Robert King, Rocco Castoro und Micha Brunveils über das Projekt und seinen innovativen Cross-Media-Ansatz sprechen. Zuvor präsentieren er und der Berliner Schauspieler Alexander Radszun BLack.Light Project in einer multimedialen Lesung/Performance. 14.6.2013, 19:00 Uhr

www.blacklightproject.org
Weitersagen:
Facebook Twitter Plusone Email